Fasten Tag 1 und 2

7 Mai

Seit Donnerstag faste ich. Die Idee gab es schon lange, aber bis zur Tat ist eine ganze Weile vergangen. Die Angst vor der eigenen Courage? Bin im Moment so unfit,  mit allerlei Beschwerden,  ich hoffe,  das ein oder andere kann sich normaliseren, meine Ernährung bekommt nach diesem Einschnitt  eine neue Entwicklung, wenn ich mit dem Kostaufbau nächste Woche wieder anfange. Der erste Tag, ein Abbautag, war o.k.  Obst, Kartoffeln, ein wenig gedämpften Weißkohl, abends noch ein halber Apfel. Ich wollte die zweite Hälfte auch noch verspeisen, aber dann mußte ich mit meinem großen Frollein ins Krankenhaus, sie hatte sich den Finger in einer Kindergartentür geklemmt. Als ich sie abends von Omi übernahm, war ich sehr erschrocken über das dicke geschwollene schwarz-blaue Gebilde an dem Ende des Fingers.  Aua, der Anblick tat mir schon weh. Mein tapferes  Mädchen hat sich dann ohne Mucks zweimal in den Nagel bohren lassen und einen dicken Verband bekommen. Gebrochen ist zum Glück nichts. Puhhh, Glück gehabt.

Eigentlich wollte ich in meiner freien Woche nicht in das Etablissement, aber ich wurde gleich begrüßt und man freute sich über meine private Anwesenheit mit Kind.  Auch schön! Sind ja auch alle ein bißchen neugierig auf das zivile Outfit und den Nachwuchs……  Konnte mit meinem missratenen Rock vom MMM glänzen. Grrrh, ausgerechnet.

Darüber hatte ich meine zweite Apfelhälfte glatt vergessen und dann wollte ich so spät am Abend auch nicht mehr.

Am Freitag bin ich mit Hunger aufgewacht. Nach einem Glas Sauerkrautsaft und grünem Tee wurde es dann besser. Hart ist es, mit den Frolleins zu frühstücken (sie haben heute kindergartenfrei), mit ihnen Spargel und Erdbeeren einzukaufen, Mittag vorzubereiten, ihnen beim Speisen zuzuschauen und an einem großen Glas Spargelwasser festzuhalten. Aber so nehme ich ja an den Mahlzeiten wenigstens mit einem Bruchteil des Gemüses teil *hihi*
Zwischendurch gab es Glaubersalz mit dem entsprechenden Ergebnis.  Tja, ging gut durch, aber widerlich rein*grrr*.  Reicht dazu, oder?

Nach dem Mittagsschlaf (meine haben mich  eine Stunde schlafen lassen, jippie) bin ich mit dem GROSSEN Hunger aufgewacht. Wißt Ihr der, der einem ein großes Lochgefühl in der Mitte des Oberkörpers macht und sich furchtbar, ganz furchtbar, quälend in den Rest des  Körpers ausbreitet. Also, Tee trinken (eine Tasse grün, eine Kamille-ja, solche Dinge gewinnen immer mehr Bedeutung) nicht einfach Tee, nee, das wird schon sehr viel differenzierter im Geschmack, aha, erste Effekte.

Nachmittags ein bißchen im Garten sitzen und Zeitung lesen, während die Frolleins genüßlich ihre neuen Kleider einspielen, ein Highlight des Tages.

Mein Gartenplatz

Meine Lektüre

Die Aussicht vom Gartenplatz

Dann ging es zum Malkurs. Alles gut. Bild ist noch in Arbeit….. Das Ergebnis folgt in einer Woche…

Abends gab es noch eine Tasse Spargelwasser und dann der ganz große Test: Doppelkopfabend. Unsere Freunde haben, wie immer Knabbereien und Wein mitgebracht, es gab noch Bier und Süßkram. Ich war sooooo tapfer und habe mich mit meinem Kamillentee über die Runden gebracht. Nur einmal habe ich meinen Gatten ermahnt, nicht so laut zu kauen. Ich habe nach zwei Runden aufgehört, wir waren zu fünft, so konnten die anderen noch weiterspielen.  Ich war müde, mir war kalt und der ganz Körper tat weh, wie bei einem beginnenden Infekt. Im Bett fror ich immer noch und das große, große Bauchlochgefühl ließ mich lange nicht einschlafen, auch als mein liebster Gatte mir die gerade verstaute Winterbettdecke wieder herausholte dauerte es noch ein Weilchen, bis ich endlich schlief.

Der  erste richtige Hungertag ist geschafft!!!!!! Hab ich gut gemacht;-)

Frohen Mutes am Morgen des 3. Tages grüßt Euch

Advertisements

Eine Antwort to “Fasten Tag 1 und 2”

  1. janine 7. Mai 2011 um 11:25 #

    Durchhalten! Du schaffst das! Vielleicht probier ich das auch mal aus…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: