Fasten Tag 3 und 4

9 Mai

Puh, so ein Hungerloch im Bauch am Samstag morgen. Nach meinem Sauerkrautsaft und Pfefferminztee wurde es besser. Mittags hab ich das Möhrenwasser getrunken, was beim Kochen übrigblieb. Leider mußte ich kochen, mein Gatte hatte sich morgens verabschiedet, um mit seiner gr0ßen Tochter (fast 12 Jahre), die alle 2 Wochenenden bei uns ist, eine Harzwandertour zu machen. Beim Essen die Frolleins hat zum Glück die Omi Gesellschaft geleistet. Ich hätte gleich, sofort, alles verschlingen mögen. Hab ich aber nicht:-) Nachmittags waren wir beim Ziegenhof Ummendorf beim alljährlichen Maifest. Das war wieder wunderbar.

In diesem Jahr gab es erstmals einen Kinder-Zirkus, in dem Kinder die Hauptdarsteller waren. Die hatten echt geübt und allerhand drauf. Meine Frolleins und ihre beste Freundin (alle drei in der ODA) sahen echt schnuckelig aus.

Und die kleinen Zicklein  waren auch ganz süüüüüüß, fanden meine Frolleins.  Das Schaumelken fanden sie auch soooo spannend.

Ab zum Schaumelken

Es gab dort so viele Gute Sachen zu Essen und es duftete aus jeder Ecke köstlich. Meine Nase findet im moment jedes Geruchsfragment, das durch die Lüfte schwebt: herrlicher frischer Erdbeerkuchen, gegrillter Ziegenkäse, Holunderwein, Würstchen, Käse, Ziegenwurst(ja, makaber, aber herrlich duftend), Waffeln, ja selbst das Eis. Als meine Frolleins ihres vertilgten passierte es: Was macht ein Eriehungsberechtigter wenn das Eis über den Waffelrand läuft und über die Hände des zu erziehenden Kindes fließt  ? Ja, genau!! War das köstlich!!!!! Diesen Ableckreflex konnte ich gar nicht steuern, ich Fastende, und schon war es geschehen. Aber, ich habe es genossen und das war es !! *stolz* Nach einem schönen Nachmittag sind meine Frolleins schnell eingeschlafen und ich besser auch, weiß nicht, was ich sonst geplündert hätte.  Nähen: zu müde! Also, früh schlafen.

Am nächsten Morgen bin ich gut ausgeschlafen um 6 Uhr wach geworden. Das hatte ich schon seit Monaten, ach, Jahren nicht mehr. Meinen Kater hat es gefreut: Power-Schmusen am Morgen, genau sein Ding!! Ich konnte ganz entspannt im Bett flätzen und auf das Wachwerden der Frolleins warten. Nur taten sie das nicht! Erst  um 8 Uhr (!!! das kenne nur Kleinkindeltern, gell, entspannt vor den Kindern wachwerden!!! Schon toll)

regte es sich bei Ihnen, aber sie spielten erstmal bis um 9Uhr. Und ich habe weiter im Bett geschlonzt und es genossen. Kein Hunger!!!!! !!!!!!!!!!!!

Die Waage zeigt -5 kg!!!! Ja, ich weiß, nach dem Fasten kommt automatisch wieder was dazu! Aber nicht alles!!! *Freu*

Nach einem emotionalen Morgentief habe meine Frolleins und ich einen schönen Gartentag verbracht. Das Kochen war wieder hart, ich konnte nicht abschmecken, nicht kosten und es duftete allees.

Ich kann mittlerweile gut verstehen, warum es gut ist zum  Fasten wegzufahren: Kein Kochen, nicht miterleben, wie die anderen Mitmenschen essen, sich ausruhen, spazierengehen, nicht einkaufen….

Mittags gab es bei mir Rote-Beete-Kochwasser.  Mit ein wenig Essig: lecker!  Das Gemüse-wasser zu trinken halte ich für sehr gut. Mit einem Hauch Gemüsebrühe bio drin und etwas Salz bekomme ich so bestimmt keinen Elektrolytmangel, zumal ich nochmal mit Glaubersalz abgeführt habe. Das könnte sonst echt zu Verschiebungen den Mineralhaushaltes führen.

Abends hat dann mein Gatte das Abendprogramm wieder übernommen. Wenigstens ein bißchen Muttertag:-) ich durfte mich zurückziehen, habe aber freiwillig am gemeinsamen Abednbrot teilgenommen, mit Pfefferminztee (frische Minze aus dem Garten, lecker!)  Es war gar nicht mehr so schlimm! Obwohl ich schon gerne von dem mitgebrachtn Zigenkäse gekostet hätte….. Aber es ist auch in paar Tagen noch was zum Kosten da. Das war eher Appetit, kein Hunger und fand im Kopf statt.

Nach dem Sonntagstatort (sonst gucke ich kein Fernsehn) hatte ich Kopf und Halschmerzen, und kalte Füße. Also: Schnell ins Bett, socken an, eine Kpfschmerztablette habe ich eingenommen, Halswickel, Rachen mit Myrtetinktur pinseln und schlafen.

Wie es mir am Montag, dem 5. Tag geht, erfahrt ihr Morgen. ( Da muss ich übrigens wieder arbeiten, 24 h Dienst, mal sehen, wie es beim Arbeiten wird. ) Aber ich habe heute schon geübt, dafür. Aber das erfahrt ihr morgen.

Es grüßt Euch, schon am 5. Tag des Fastens angelangt,

Eure

Advertisements

Eine Antwort to “Fasten Tag 3 und 4”

  1. Annette 9. Mai 2011 um 18:21 #

    Liebe Sabine,
    ich bewundere Dich so für Dein Durchhalten. Hut ab, ich glaube, ich würde das nicht schaffen. Die Frolleins sehen mal wieder herzallerliebst aus. LG und vielen Dank schon mal für das Päckchen.
    Annette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: